Eigenbemühungen

in: Die Uhr läuft ab - Die besten Einsendungen zum Agatha-Christie-Krimipreis 2009

Kurzkrimi, erhielt 2009 den Agatha-Christie-Krimipreis!!

Hier lesen >>

Gottes Blitz

in: Das Gewissen ist ein ewig Ding

Religiöser Fanatismus, trügerische Frömmigkeit, Verbrechen im Zeichen des Kreuzes: Wenn geweihte Orte zu Tatorten werden, sind – pünktlich zum Lutherjahr – 13 namhafte Autoren den tiefsten Abgründen der fränkischen Seele auf der Spur. Diabolisch unterhaltsam und unmoralisch aufregend stellen sie sich dem kosmischen Kampf zwischen Gut und Böse, der Spannung zwischen Schuld und Sühne und liefern brisanten Krimistoff, der es in sich hat.

Nebenwirkungen

in: Eine Bierleiche zum Dessert

2016 stand ganz im Zeichen des Bieres – 500 Jahre deutsches Reinheitsgebot wollen gebührend gefeiert werden. 14 namhafte Autoren steuern dazu nicht nur knifflige Fälle und literarisches Know-how bei, sondern auch: Hopfen, Gerste und Wasser. Nach allen Regeln der Kunst gebrautes Bier also – und nach allen Regeln der Kunst verfasste Kriminalfälle. Freuen Sie sich auf diese spannungsreiche und erfrischende literarische Verbindung! Vierzehn gar nicht so bierernste Kriminalgeschichten zum Lieblingsgetränk der Deutschen

Königsblau N° 1

in: Leiche sucht Autor

Was entsteht, wenn zwölf Autoren ein und derselben Leiche begegnen? Ein völlig neues Krimikonzept, bei dem ein vorgegebener Tatort stets erfrischend anders von einer eigenstehenden Geschichte umsponnen wird.

Eine Brise Octomore

in: Scotch as Scotch can – Hochprozentige Whiskykrimis

Whisky - flüssiges Gold mit uralter Tradition, mythenumrankt und inspirierend für Leser wie für Schriftsteller. 27 Krimiautoren haben tief in die Flasche geschaut und spannende Geschichten rund um den Whisky destilliert. Ein Fest für jeden Whiskykenner, ein wärmendes kriminelles Vergnügen für stürmische Herbstabende!

Der rote Oberst

in: Tatort Franken 7

Muss man diese inzwischen legendäre Reihe überhaupt noch einmal vorstellen? Eines ist jedenfalls garantiert: Auch der neueste Tatort Franken- Band vereint ungewöhnliche und aufregende Kriminalfälle, charmante Figuren, augenzwinkernde ethnologische Studien und Zeile für Zeile Lokalkolorit pur.

Der Elvis von Bad Suppengrün

in: Tatort Franken 6

In der erfolgreichen Reihe fränkischer Krimianthologien erscheint nun Band 6, mörderisch gut wie eh und je: Machen Sie sich gefasst auf eine großartige Mischung von regionalen Schauplätzen, fränkischem Charme und gnadenloser Spannung. Und: Werden Sie selbst zum Zeugen, wie frisch gebackene Krimiautoren ihren Weg in die Veröffentlichung finden.

Mord nach Wahl

in: Tatort Franken 5

Mittlerweile Kult: Die fränkische Krimiszene fiebert der neuen Tatort Franken-Anthologie entgegen, ebenso wie passionierte Leserinnen und Leser, die Teilnehmer am Fränkischen Krimipreis oder die Besucher der Fränkischen Kriminacht. Denn auch in Band 5 der Reihe geht es erneut kriminell zu an bekannten und entlegenen Schauplätzen in der Region, und beliebte Topautoren haben wieder hineingehorcht in die Abgründe der fränkischen Seele.

Ausgestorben

in: Tatort Franken 4

Die fränkischen Ermittler sind erneut gefordert: Auch in Tatort Franken No. 4 müssen sie Cleverness und ihren ganzen Spürsinn unter Beweis stellen, um den Verbrechern auf die Schliche zu kommen. Neben den Siegerbeiträgen des 2. Fränkischen Krimipreises versammelt der Band dreizehn neue Kriminalgeschichten voller geistreicher, witziger Einfälle, spannender Höhepunkte und unerwarteter Wendungen aus der Feder renommierter Autoren. Allmächd, is des aufregend!

Massenmord in Banz

in: Tatort Franken 3

Abermals schwebt die Region in höchster Gefahr, versetzen kaltblütige Verbrecher Stadt und Land in Furcht. Doch zum Glück treten raffinierte Ermittlerinnen, clevere Kommissare und findige Detektive auf den Plan, um ihnen Einhalt zu gebieten. Sie nehmen die Spuren auf und beweisen aufs Neue, dass Mord in Franken auf Scharfsinn trifft.

Der König von Fürth

in: Tatort Franken 2

Und sie tun es wieder: Nach dem großen Erfolg der Anthologie Tatort Franken zeigen die besten Krimi-Autoren der Region erneut, wie mörderisch schön ihre Heimat sein kann, und verwandeln in ihren Stories ganz Franken in einen Tatort der Extraklasse. Da gilt es nun herauszufinden, wer für all die schaurigen Verbrechen verantwortlich ist – und welches Motiv die Täter antreibt. Höchste Zeit also für engagierte Sondereinsätze in Stadt und Land, in Ober-, Mittel- und Unterfranken...

Mord im Regionalexpress

in: Tatort Franken 1

Franken ist ein gefährliches Pflaster. 13 renommierte Kriminalschriftsteller haben deshalb Texte zu diesem Sammelband beigesteuert, der die erstaunliche Bandbreite des fränkischen Krimischaffens zur Geltung bringt und neugierig auf die umfangreicheren Werke der Verfasser macht. Zur Aufklärung von Geheimnissen und Verbrechen sind professionelle Ermittler ebenso angetreten wie mutige Hobbydetektive und arglose Zivilpersonen, die in rätselhafte Vorgänge verwickelt wurden. Wir begegnen vertrauten Figuren aus der fränkischen Kriminalliteratur und schließen etliche neue Bekanntschaften. Wohldosierte Krimispannung.

Der vierte König

in: Der Pelzmärtelmörder

Wie man hört, sollen Familienfeste und Feiertage in besonderem Maße dazu beitragen, kriminelle Energien freizusetzen – Weihnachten zumal. Und so treiben, während ahnungslose Menschen in ganz Franken sich bei Kerzenschein auf das Fest einstimmen, hektisch die letzten Geschenke besorgen und »Oh du fröhliche« unterm Weihnachtsbaum singen, gefährliche Mörder ihr Unwesen. Doch wer sind die Täter? Und welches Motiv treibt sie an? Um das herauszufinden, sind engagierte Ermittler und Ermittlerinnen im Sondereinsatz – in Szene gesetzt von bekannten fränkischen Autoren.

Das Wütige Heer am Walberla

Herausgeber: Kurt Neubauer

Veit Bronnenmeyer: „Streitburg und Neideck“, „Die fünf Kreuze des St. Bartolomäus“, „Der rote Ritter von Freienfels“, „Der schwarze Tod von Forchheim“, „Die Wunderheiler von Weißenohe“

Wer sie genauer kennt, weiß: Die "Fränkische" ist nicht nur lieblich. In ihren tausend Höhlen haust so manches Schattenwesen, auf ihren Feldern flackern feurige Reiter und so mancher Fels kann es nicht lassen,dem Wanderer etwas zuzuraunen. Man erzählt sich so einiges dort, schon seit Jahrhunderten...

Zwölf fränkische Autoren haben in diese Gegend hineingelauscht und über 30 Geschichten ausgegraben. Die Erzählweise ist von heute, der Schauer ist zeitlos.

Der erste Kontakt

in: Smoke – Geschichten vom blauen Dunst

Nicole Kidman tut es, Robbie Williams braucht es und Matt Damon hat versucht, es aufzugeben – das Rauchen. Für die einen bedeutet es immer noch Genuss pur, für die anderen eine lästige, verwerfliche Sucht. Und derzeit polarisiert wohl kaum ein anderes Thema unsere Gesellschaft so sehr wie der Griff zum Glimmstängel. Für gut ein Viertel der Bevölkerung gilt weiterhin die Losung: »Ich rauche, also bin ich.« Für sie – und für alle nostalgischen Ex- und toleranten Gelegenheitsraucher – ist diese wunderbare literarische Anthologie über das herrlichste Laster der Welt gedacht.

Mit 21 exklusiven Nikotingeschichten u.a. von Thommie Bayer, Veit Bronnenmeyer, Wladimir Kaminer, Joseph von Westphalen, Michael Zeller.

Die Freunde des kurzen Lebens

in: In aller Freundschaft - Die besten Einsendungen zum Agatha-Christie-Krimipreis 2007

Kurzkrimi, wurde für den Agatha-Christie-Krimipreis 2007 nominiert.

Hier lesen >>

Rick Kramers letzter Fall

in: Im Kreise der Familie – Die besten Einsendungen zum Agatha-Christie-Krimipreis 2008

Kurzkrimi, wurde für den Agatha-Christie-Krimipreis 2008 nominiert.

Hier lesen >>